Ausflüge in Dublin © captblack76 - Fotolia

Dublin, das auf irisch Baile Átha Cliath heißt, ist die Hauptstadt der grünen Insel Irland und blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Kultur und Spuren der Vergangenheit können Urlauber bei geführten Tour en am bequemsten entdecken. Die Schlösser und Museen sind begehrte Sehenswürdigkeiten, Ausflüge in Dublin bei denen organisierte Gruppen vorteilhaft sind, da diese oft vorgelassen werden. Eine Stadtrundfahrt gibt Urlaubern einen guten Überblick über die grüne Stadt und führt an sehenswerten Fotomotiven vorbei. Dazu gehört die berühmte Half Penny Bridge mit mittlerweile unzähligen Liebesschlössern, die Statue der armen Fischhändlerin Molly Malone und die imposante St. Patrick’s Cathedral. Der Stadtteil Temple Bar ist abends wegen seiner vielen Pubs empfehlenswert. Eine besondere Attraktion ist das ehemalige Gefängnis Kilmainham Gaol, das bei einer interessanten Führung einen wesentlichen Teil der irischen Geschichte erläutert. Hier waren - für den Unabhängigkeitskampf Irlands relevante - Persönlichkeiten inhaftiert und während einer dramatischen Hungersnot im 19. Jahrhundert suchten hier viele freiwillig Zuflucht. Das markante Gefängnis war auch schon Drehort von Filmen und Musikvideos. Als Burg im Mittelalter erbaut und ständig erweitert wurde das Dublin Castle.

Ausflüge in Dublin

 

 

 

weiter Ausflüge in Dublin findet man hier

 

Bei Führungen können Städtereisende die State-Apartments, den Thronsaal und den Ballsaal bestaunen. Irlands älteste Universität, das Trinity College, wurde 1592 gegründet und verfügt über einen idyllischen Park. In der eindrucksvollen Bibliothek können Besucher einen Schatz besichtigen: das kunstvolle "Book of Kells" aus dem Jahr 800 ist Weltdokumentenerbe. Langeweile ist in der freundlichen Stadt kein Problem, dennoch lohnen sich Ausflüge in die Umgebung. Am grünen Stadtrand werden in einigen Herrenhäusern köstliche Teezeiten in stilvollem Ambiente angeboten.

Video über Dublin

 

Zum Seitenanfang