Touren und Ausflüge in London

Die britische Hauptstadt gehört zu den beliebtesten Ziele für Stadttouren in Europa. Möglichkeiten für Ausflüge in London gibt es unzählige. Ein beliebter Ort für Touristen ist zum Beispiel die Tower Bridge, die vielen als Wahrzeichen der Stadt bekannt ist. In der Brücke befindet sich übrigens auch ein Museum, das über ihre Entstehungsgeschichte informiert. Unweit davon am Ufer der Themse liegt die HMS Belfast vor Anker, ein ehemaliges Kriegsschiff, das zur Touristenattraktion umgebaut wurde. Nördlich der Tower Bridge befindet sich der sagenumwobene Tower von London. Hier wurden im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Staatsfeinde eingekerkert, zuletzt deutsche Spione während der Weltkriege.
Ebenfalls sehr beliebt ist das Stadtgebiet rund um das Regierungsviertel. Hier gibt es allerhand Sehenswertes zu entdecken.

 

 

 

weitere Ausflüge in London gibt es hier

 

Sehenswürdigkeiten in London

Im Westen steht der Buckingham Palace, in dem die englische Königin residiert. Von ihm ausgehend schließt sich in nordöstlicher Richtung die breite Straße „The Mall“ an. Vorbei am malerischen St. James Park gelangt man über sie zum bekannten Trafalgar Square mit der Nelson-Säule. Hier gibt es zahlreiche Galerien. Nach Süden führt den Touristen anschließend die „Whitehall“ direkt ins Regierungsviertel. Beeindrucke Bauten erwarten links und rechts der Straße den Reisenden. Am Ende warten der Palace of Westminster mit dem legendären Big Ben und die Westminster Abbey.

Überquert man jetzt die Themse auf der Westminster Bridge, so gelangt man zum London Eye. Das gigantische Riesenrad erlaubt einen beeindrucken Blick auf die Stadt. Unweit davon befindet sich das Gruselkabinett „The London Dungeon“. Einen halben Kilometer südöstlich befindet sich das „Imperial War Museum“, das sich für Technik- und Geschichtsfans anbietet. Hier kann man Panzer, Flugzeuge und Schiffsgeschütze bestaunen.

Eine sehr schöne und weniger überfüllte Ecke in London ist der Greenwich Park im Süden der Stadt. Von seinen Hügeln hat man eine ausgezeichnete Aussicht auf die Innenstadt. Hier befindet sich auch der berühmte Nullmeridian. Wer sich für Seefahrtsgeschichte interessiert, dem sei ein Abstecher ins „National Maritime Museum“ oder zum alten Segelschiff „Cutty Sark“ empfohlen.

Kleiner Ausflug nach London

Eine interessante Region in London sind auch die ehemaligen Docks. Früher wurde über diese Häfen ganz London mit Nahrung und Konsumgütern versorgt und englische Händler sandten von hier aus ihre Waren in alle Welt. Heute sind die Docks dagegen Wohn- und Erholungsgebiet. Hier lässt es sich unbeschwert spazieren und viele Restaurants und Bars laden zum Verweilen ein.

Wer nicht so viel Laufen möchte oder kann, für den bietet sich eine Kreuzfahrt auf der Themse an. Auf diese Weise bekommt man die wichtigsten Attraktionen zu Gesicht, denn die meisten von ihnen liegen ja direkt am Fluss. Die Touren dauern 2-4 Stunden und können auch mit einem Mittagessen oder eine Teepause gebucht werden. Viele Anbieter kombinieren die Kreuzfahrten auch mit Angeboten für bestimmte Sehenswürdigkeiten. So bekommt man zu einer Bootstour nach Wahl auch vergünstigten Eintritt in den Tower oder London Eye Tickets dazu.

Geführte Touren en masse gibt es in der Innenstadt. Eine beliebte Tour ist zum Beispiel der Ausflug ins East End auf den Spuren von Jack the Ripper. Der berüchtigte Serienmörder terrorisierte hier Ende des 19. Jahrhunderts die Londoner, erfahrene Guides führen den Touristen zu den Schauplätzen des Geschehens.
Doch auch im Londoner Umland kann man viel sehen und erleben. Ziele für Landausflüge gibt es einige. Stonehenge wäre da zu nennen, die berühmte steinzeitliche Kultstätte. Natürlich gehört auch Schloss Windsor dazu. Freunde von Harry Potter interessieren sich für die Filmstudios in Londoner Vorort Leavesden. Schön anzuschauen sind auch die Altstädte von Oxford, Cambridge und Bath.

Kleiner Ausflug nach London

Zum Seitenanfang